Rettungsübung in der Margaretenschlucht

Um bei Rettungseinsätzen in der Margaretenschlucht einen sehr steilen und schmalen Abschnitt für Einsatzkräfte und Patient gefahrlos umgehen zu können, wurde der Aufbau einer behelfsmäßigen Seilbahn geübt.

Hierbei wird ein hochfestes Edelstahlseil zwischen zwei Bäume gespannt, mittels Doppelrollen wird ein Flaschenzug mit Schleifkorbtrage eingehängt. Als Redundanz werden noch zwei Gerätesätze Absturzsicherung in das System eingebracht. Die Seilbahn wird nur bei Bedarf in der Schlucht installiert, was eine große Zahl an Einsatzkräften bedeutet. Einsätze in der Vergangenheit haben gezeigt, dass nicht nur der Patient, sondern auch medizinisches Equipment am Patient mittransportiert werden muss. Aus diesem Grund waren bei dieser Übung auch die Helfer vor Ort der DRK Ortsgruppe Neckargerach beteiligt. Da die Rettungsaktion für den Patienten so schonend wie möglich erfolgen soll wurden verschiedene Varianten geübt, anschließend besprochen und optimiert. Natürlich war der Wanderpfad durch die Schlucht während der gesamten Übung begehbar, so dass zahlreiche Wanderer die Möglichkeit hatten die Arbeit der Feuerwehr und des DRK zu beobachten.


Einige Daten zur Seilbahn und den benötigten Materialien:
 - Länge ca. 22m
 - Höhe des Seils ca. 8m
 - Personalbedarf mindestens 1 Gruppe
 - 1 Gerätesatz Flaschenzug
 - 2 Gerätesätze Absturzsicherung
 - 1 Spineboard
 - 1 Schleifkorbtrage

Dienstag, 25. September 2018

Designed by LernVid.com