Gemeinsame Übung der Feuerwehren der Neckartalschiene

Am Samstagnchmittag wurde es plötzlich spannend auf dem Gelände der Minneburgschule in Neckargerach. Was der jeweilige Fuhrpark der Feuerwehren der Gemeinden Neckargerach mit Guttenbach, Binau und Zwingenberg hergab, versammelte sich mitsamt Besatzung nach stillem Alarm an der Schule.

{gallery}2016/NTS_Uebung{/gallery}

Register to read more...

Rettungsübung in der Margaretenschlucht

Um bei Rettungseinsätzen in der Margaretenschlucht einen sehr steilen und schmalen Abschnitt für Einsatzkräfte und Patient gefahrlos umgehen zu können, wurde der Aufbau einer behelfsmäßigen Seilbahn geübt.

{gallery}2014/Absturzsicherung/20141102/1{/gallery}

Register to read more...

NTS-Übung 27.10.12

Bewährte „Neckartalschiene“ übte Ernstfall in Zwingenberg

{gallery}Uebungen/NTS_27.10.12{/gallery}

Zwingenberg. Mit der kritischen und zugleich anerkennenden Begleitung des Zwingenberger Bürgermeisters Peter Kirchesch (Bild links) und der Gesamtleitung von Kommandant Volker Stark, Zwingenberg wurden die Feuerwehren Binau, Neckargerach, Guttenbach und Zwingenberg zum Einsatzort „Naturfreundehaus Zwingenberg“ alarmiert.

Einen brennenden, alten Schuppen in der Nähe des Naturfreundehauses galt es zu löschen. Das Feuer drohte auf den Wald überzugreifen.

 

Register to read more...

Lehrgang: Höhen- und Absturzsicherung

Vom 11.06. - 15.06. nahmen vier Kameraden der Feuerwehr Neckargerach-Guttenbach, Abteilung Guttenbach an dem Lehrgang Absturzsicherung / Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen / gem. FwDV 1 bei der Firma Bornack teil.


Dieser Lehrgang umfasst sowohl einen theoretischen Teil, bei dem die Geräteprüfung im Vordergrund steht. Doch der größte Teil beinhaltet die praktische Anwendung. Dieser wird unterteilt in:

 

- Benutzerprüfung der Ausrüstung im Einsatz  

- Anlegen und Einstellen der Persönlichen Schutzausrüstung  

- Sichere Anwendung Gerätesatz Absturzsicherung  

- Sichere Anwendung Gerätesatz Auf und Abseilgerät

- Anwendung Notfallmanagement  

- Einsatztraining Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen  

     o Höhengewöhnung  

     o Sicherung von Vorstiegsituationen 

     o Rettung von Gerüsten     

     o Rettung an Dachkanten

     o Rettung aus Schächte

     o Rettung unter Einsatz von umluftunabhängigem Atemschutz

 

Der Lehrgang zeigte sowohl die Grenzen des Gerätesatzes Absturzsicherung, als auch die physischen und psychischen Grenzen der Retter auf. Die Ausbildung bei diesem Lehrgang wird komplett von Ausbildern der Höhenrettung der Berufsfeuerwehr Stuttgart geleitet.

 

{gallery}Uebungen/Lehrgang_Bornack_2012/1{/gallery}

Register to read more...

Neckartalschiene und Gesamtwehr Neunkirchen zeigten ihre Leistungsfähigkeit

Die Zusammenarbeit der Feuerwehren der Neckartalschiene wird regelmäßig geübt. Doch an diesem Samstag stand ein Übungsobjekt im Fokus, das aufgrund besonderer Gegebenheiten die Unterstützung durch weitere Feuerwehren nötig machte.


Als Szenario war ein Brand im Schweinemastbetrieb Leibfried zwischen Neckarkatzenbach und Guttenbach vorgegeben. Zur Löschwasserversorgung stand auf dem Gelände lediglich eine Zisterne zur Verfügung. Deshalb muss bei einem Brand eine Wasserversorgung aus einem offenen Gewässer hergestellt werden. In diesem Fall ist das nächste geeignete Gewässer der Neckar. Die Entfernung des Neckars zum Schweinemastbetrieb erforderte die Alarmierung eines Spezialfahrzeuges der Feuerwehr Mosbach (SW 2000 TR) mit 2000m Schlauchleitung an Bord. Wegen der räumlichen Nähe des Betriebs zur Gemarkung Neunkirchen wurde die Gesamtwehr Neunkirchen zur Übung hinzugezogen.


Bei der Übung handelte es sich um eine geplante Alarmübung: Die Feuerwehren wurden über die Leitstelle alarmiert, wussten aber zuvor, wann die Alarmierung erfolgen wird und standen deshalb in den Gerätehäusern bereit. So konnte der Ausrückvorgang und der Funkverkehr auf der Anfahrt ebenfalls geübt werden. Der Hauptgrund der Übung war es, die Wasserversorgung und das Zusammenarbeiten der verschiedenen Wehren, speziell mit der Gesamtwehr Neunkirchen zu testen. Gerade in Bezug auf die Wasserförderung über diese lange Wegstrecke (ca. 1800 m) konnten wichtige Erkenntnisse gewonnen werden.

{gallery}Uebungen/NTS_05.05.12/1{/gallery}

Register to read more...

Löschangriff 11.03.12

Am Sonntag den 11.03.2012 wurde wieder eine Übung der Feuerwehr Guttenbach durchgeführt. Das Einsatzstichwort lautete " Brand mit Menschenrettung". Ein Trupp unter Atemschutz begann mit der Menschenrettung, während sich der Rettungstrupp noch mit Atemschutz ausrüstete. Nachdem die vermisste Person geborgen werden konnte, wurde umgehend mit der Brandbekämpfung begonnen. Doch hierbei verunglückte ein Atemschutzgeräteträger. Daraufhin wurde der Rettungstrupp mit der Rettungstasche zum Bergen des verunglückten Kamerades entsandt. Auch dies konnte erfolgreich absolviert werden. Diese Übung wurde vorallem durchgeführt, um sich mit der neuen Rettungstasche und der Atemschutzüberwachungstafel Regis 500 vertraut zu machen.

 

{gallery}Uebungen/Loeschangriff11.03.12/1{/gallery}

Register to read more...

NTS-Übung 22.10.11

Am Samstag den 22.10.2011 wurde eine Übung der Neckartalschiene in Binau durchgeführt. Als besonderes Szenario der Übung stand das LF10 der Feuerwehr Binau nicht zur Verfügung, da dies bei der Inspektion war. Folgende Einsatzlage wurde vorgefunden: Verpuffung in einer Firmenhalle mit vermisster Person und einen schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und zwei eingeklemmten Personen. Da der Wehr aus Binau kein Material zur Verfügung stand, musste diese warten, bis die Wehren aus Neckargerach, Guttenbach und Zwingenberg anrückten. Die Wehr aus Guttenbach löschte zuerst unter Atemschutz die Pkw´s mittels Schaum. Anschließend begann sie mit der Personensuche. Die Wehr aus Neckargerach befreite die Insassen der Pkw´s mit dem hydraulischen Rettungssatz und unterstütze die Personensuche mit einem Atemschutztrupp. Auch die Wehr aus Zwingenberg stellte einen Atemschutztrupp und baute die Löschwasserversorgung auf.

 

{gallery}Uebungen/NTS_22.10.11{/gallery}

Löschangriff 15.10.11

Am 15.10.2011 fand wieder die traditionelle Kerwe-Übung statt. Das Einsatzstichwort lautete "Brand mit Menschenrettung". Daraufhin rüstete sich der Angriffstrupp mit Atemschutz aus und begann mit der Menschenrettung. Die Wasserversorgung wurde mittels einem Unterflurhydranten sichergestellt. Die Brandbekämpfung wurde mit zwei C-Rohren durchgeführt.

 

 

{gallery}Uebungen/Loeschangriff15.10.11/1{/gallery}

Register to read more...

NTS-Übung 10.07.11

Löscheinsatz über lange Wegstrecke - so lautete das Einsatzstichwort der NTS-Übung in Guttenbach. Gegen 9.00 Uhr wurden die Wehren nach Guttenbach, in den Gernweg alarmiert. Die Wehr aus Guttenbach baute sofort nach dem Eintreffen einen Löschangriff mit zwei C-Rohren auf. Binau unterstütze Guttenbach bei dem Löschangriff. Die Wehren aus Neckargerach und Zwingenberg bauten die Löschwasserversorgung auf. Die Löschwasserentnahmestelle war unter der Neckarbrücke, wo die Kameraden aus Neckargerach die B-Leitung speisten. Mittels Schlauchanhänger wurde die B-Leitung bis in den Gernweg verlegt. Dort wurde eine zusätzliche Tragkraftspritze zugeschaltet. Das LF 10/6 der Wehr aus Binau wurde durch die B-Leitung mit Löschwasser (Neckarwasser) versorgt.

{gallery}Uebungen/NTS_10.07.11/1{/gallery}

Register to read more...

NTS-Übung 16.04.11

Löscheinsatz mit Menschenrettung - das war das heutige Einsatzstichwort der Gemeinschaftsübung der Neckartalschiene in Zwingenberg. Um kurz nach 10.00 Uhr Uhr wurden die Wehren durch die Feuerwehr Zwingenberg alarmiert. Das Einsatzobjekt war der Kinder der Gemeinde Zwingenberg.

Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle stellte die Abteilung Guttenbach die Löschwasserversorgung sicher. Anschließend bauten sie eine Riegelstellung mit zwei C-Rohren auf. Währenddessen durchsuchten insgesamt 4 Trupps unter PA das Gebäude nach Menschen ab. Die Versorgung der Verletzten übernahmen die Helfer vor Ort. Sowohl die Kindergartenkinder als auch ihre Betreuer wurden aktiv in den Einsatz eingebunden.

{gallery}Uebungen/NTS_16.04.11/1{/gallery}

Register to read more...

Thursday, 13 December 2018

Designed by LernVid.com